Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Ausgleichszahlung

Zur Ermittlung des sachgerechten Verrentungszinssatzes beim Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages: eine ökonomische und (verfassungs-)rechtliche Betrachtungsweise

Bild des Benutzers Prof. Dr. Behzad Karami
Prof. Dr. Behzad Karami

Der vollständige Beitrag ist im geschützten Mitgliederbereich abrufbar.

I. Zur Problematik um die sachgerechte Ermittlung des Verrentungszinssatzes

Im Regelfall strebt eine Gesellschaft – insbesondere nach einem freiwilligen Übernahme- oder Pflichtangebot (§§ 29, 35 WpÜG), wie jüngst auch die Stada-Übernahme eindrucksvoll verdeutlicht hat – zunächst die Beteiligungsquote von mindestens 75 % an. Diese Mehrheit legitimiert die herrschende (Ober-)Gesellschaft gem. § 291 Abs. 1 Satz 1 AktG mit der abhängigen oder beherrschten (Unter-)Gesellschaft einen kombinierten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (kurz: BGAV)...