Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Rechtsprechung

Entscheidungsdatum:
02.12.2011
Gericht:
BVerfG
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Aus der Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes (für zivilrechtliche Streitigkeiten: Art. 2 Abs. 1 GG i.V.m. Art. 20 Abs. 3 GG) ergibt sich die Verpflichtung der Fachgerichte, Gerichtsverfahren in angemessener Zeit abzuschließen (vgl BVerfG, 16.05.1995, 1 BvR 1087/91). Dabei ist die…
Entscheidungsdatum:
17.11.2011
Gericht:
BVerfG
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Überlange Dauer eines Gerichtsverfahrens verletzt Grundrecht auf effektiven Rechtsschutz.
  2. Aus der Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes (für zivilrechtliche Streitigkeiten: Art 2 Abs. 1 GG i.V.m. Art 20 Abs 3 GG) ergibt sich die Verpflichtung der Fachgerichte,…
Entscheidungsdatum:
17.11.2011
Gericht:
BVerfG
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Für bürgerlichrechtliche Streitigkeiten gewährleistet Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 3 GG) einen wirkungsvollen Rechtsschutz im materiellen Sinne. Daraus ergibt sich die Verpflichtung der Fachgerichte, Gerichtsverfahren in angemessener Zeit zu…
Entscheidungsdatum:
26.04.2011
Gericht:
BVerfG
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Eine substantiierte Begründung (§ 23 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 1, § 92 BVerfGG) erfordert, dass der Beschwerdeführer die Möglichkeit einer Verletzung seiner Grundrechte oder grundrechtsgleichen Rechte hinreichend deutlich. Richtet sich die Verfassungsbeschwerde gegen eine gerichtliche…
Entscheidungsdatum:
19.04.2011
Gericht:
BGH
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Anspruch des Minderheitsaktionärs auf Zahlung des festen Ausgleichs nach Eintragung des Squeeze-out-Beschlusses ins Handelsregister
  2. Ein Minderheitsaktionär hat weder ganz noch teilweise einen Anspruch auf Zahlung des festen Ausgleichs für ein Geschäftsjahr, wenn der Beschluss,…
Entscheidungsdatum:
21.01.2011
Gericht:
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Das Stichtagsprinzip gilt im aktienrechtlichen Spruchverfahren nur für den Erkenntnisstand über bewertungsrelevante Umstände, nicht jedoch auch für Bewertungsmethoden.
  2. Da das gutachterliche Ergebnis zur Frage der Angemessenheit letztlich nur eine Schätzung des Unternehmenswerts…
Entscheidungsdatum:
19.01.2011
Gericht:
OLG Stuttgart
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Das Gericht hat nur dann nach § 327f Satz 2 AktG eine vom Angebot abweichende Abfindung zu bestimmen, wenn die angebotene Barabfindung unangemessen ist. Unangemessen ist die angebotene Abfindung aber nicht schon bei jeder Abweichung eines rechnerisch ermittelten Werts der Aktie vom…
Entscheidungsdatum:
19.01.2011
Gericht:
OLG Stuttgart
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Das Gericht muss im Spruchverfahren eine Änderung der Expertenauffassung zwischen Entscheidungszeitpunkt und Bewertungsstichtag zwar nicht zwingend berücksichtigen; es ist aber nicht daran gehindert, das Ergebnis der Anwendung einer älteren Expertenauffassung im Licht neuerer…
Entscheidungsdatum:
19.07.2010
Gericht:
BGH
Vorinstanz:

OLG Düsseldorf, 9. September 2009 (I-26 W 13/06)
 

Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:

Der einer angemessenen Abfindung zu Grunde zu legende Börsenwert der Aktie ist grundsätzlich auf Grund eines nach Umsatz gewichteten Durchschnittskurses innerhalb einer dreimonatigen Referenzperiode vor der Bekanntmachung einer Strukturmaßnahme zu ermitteln (teilweise Aufgabe (teilweise…

Entscheidungsdatum:
17.06.2010
Gericht:
OLG Frankfurt a. M.
Bewertungsrelevante Aspekte der Entscheidung:
  1. Eine angemessene Barabfindung i.S.d. § 327a Abs. 1 Satz 1 AktG muss dem vollen Wert der Beteiligung des ausscheidenden Aktionärs entsprechen (BVerfG, Entscheidung vom 7. August 1962, 1 BvL 16/60)
  2. Aus dem Squeeze-out resultierende Kostenersparnisse sind im Rahmen der…

Seiten