Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Externe News

Eine Viertel Billion Euro haben die 30 Dax-Konzerne in ihren Bilanzen an Hoffnungswerten aus überteuerten Übernahmen angehäuft. Mit billigem Geld aus der Nullzinspolitik hat sich eine Blase aufgepumpt. Sie droht zu platzen, sobald die Konjunktur einbricht und die zugekauften Firmen nicht mehr…

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn der Bekanntgabe sogenannter "alternativer Leistungskennzahlen" (auch bekannt als "Non-GAAP" oder "Alternative Performance Measures", kurz APM) durch Unternehmen ist nicht neu. Das zeigt sich darin, dass die US-Börsenaufsicht SEC bereits im Jahr 2003, inmitten…

Kennzahlen schaffen Transparenz und können damit zum Geschäftserfolg beitragen. Sie helfen dabei, entstehende Schwierigkeiten im Unternehmen frühzeitig zu erkennen. Die meisten dienen der Beschaffung von Informationen, der Planung - und natürlich auch dem Abgleich mit der harten Realität der…

Digitale Transformation und disruptive Technologien stellen auch die Unternehmensbewertung auf den Kopf. Zwar geht es bei kapitalwertorientierten Verfahren um die Diskontierung künftiger Zahlungsströme der zu bewertenden Einheit. Doch in der Regel werden Informationen aus der Vergangenheit…

Im Zuge der Erbschaftsteuerreform 2016, die am 14. Oktober vom Bundesrat beschlossen werden soll, wird auch eine Vorschrift im Bewertungsgesetz geändert. Sie betrifft die erbschaftsteuerliche Bewertung von Unternehmen nach dem sogenannten Vereinfachten Ertragswertverfahren. Dieses ist eines von…

Die Verwendung von sogenannten Non-GAAP Financial Measures durch börsennotierte Unternehmen im Rahmen ihrer Finanzberichterstattung ist weit verbreitet. Unter Non-GAAP Financial Measures versteht man Finanzkennzahlen, die ein Unternehmen in Bezug auf seine finanzielle Leistung, Finanzlage oder…

In den Bilanzen der 30 Unternehmen hat sich eine Blase aufgebaut, die zu Milliardenverlusten führen wird. Was Deutsche Bank und E.On im vergangenen Jahr offenbarten, droht auch Aktionären anderer Konzerne, etwa Bayer. Eine Exklusivanalyse zeigt: Rund 260 Milliarden Euro stehen im Feuer.

Während die Wirtschaft höhere Lasten durch den gestern erzielten Erbschaftsteuerkompromiss fürchtet, geht das Ifo-Institut davon aus, dass große Vermögen auch künftig (fast) unbesteuert übertragen werden können.

Wirtschaft und Steuerexperten sind sich einig: In ersten Reaktionen auf den…

Es war Ende April 2015. Die beiden Deutsche-Bank-Co-Chefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain standen rund drei Wochen vor einer beispiellosen Demontage auf einer turbulenten Hauptversammlung und gut sechs Wochen vor der Ankündigung ihres Rücktritts, da fügten sie den vielen leeren Versprechen ihrer…

Um den Aktienkurs zu befeuern, werden in Deutschlands Vorstandsetagen mit großer Kreativität Bilanzen frisiert. Belastende Faktoren werden ausgelagert, Pensionslasten in die Zukunft verschoben oder vorteilhafte Kennziffern einfach mal erfunden.

1. Pensionsverpflichtungen verschieben…

Seiten