Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Fachartikel

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Die Werthaltigkeit von aktivierten Goodwills ist regelmäßig - mindestens einmal jährlich - durch einen sog. Impairment-Test zu überprüfen (IAS 36.10). Hierbei kommt in der Praxis als Vergleichswert, der dem Buchwert der sog. zahlungsmittelgenerierenden Einheit (ZGE) - auf die der Goodwill…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Adolf Moxter hat immaterielle Vermögensgegenstände einst als die "ewigen Sorgenkinder des Bilanzrechts" bezeichnet, denn ihre Identifizierung und Bewertung sind mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden.Immateriellen Vermögensgegenstände sind aber auch essenzielle Erfolgsfaktoren in…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Mit seiner Entscheidung vom vom 29.9.2015 hat der II. Zivilsenat die maßgeblichen Grundsätze der Unternehmensbewertung bestätigt und weiter konkretisiert, so dass nach Ansicht des Autors die praktischen Auswirkungen kaum überschätzt werden dürften. Es ist festzuhalten, dass für die Berechnung…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Der vorgenannte Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, welche Vereinfachungen im Rahmen der Anwendung des IDW S1 sinnvoll und zulässig sind, um einerseits die gewünschte Bewertungserleichterung bei KMU zu erzielen und andererseits von einer der Methodik des IDW S1 entsprechenden Bewertung…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Im deutschen Recht gibt es die Möglichkeiten des aktienrechtlichen, des übernahmerechtlichen und des umwandlungsrechtlichen Ausschlusses von Minderheitsaktionären gegen eine angemessene Abfindung. Bei dem übernahmerechtlichen Ausschluss wird vermutet, dass die gebotene Abfindung in einem…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Nach Ansicht des Verfassers entfaltet die Delisting-Neuregelung, die ein verpflichtendes Erwerbsangebot zum umsatzgewichteten 6-Monats-Durchschnittskurses vorsieht, Anreize, die für eine nicht zu vernachlässigende Zahl von Fällen für Emittenten, Groß- und Kleinaktionären zu erheblich…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

DRS 23 regelt für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2016 beginnen, künftig die Erst-, Folge-, Ent- und Übergangskonsolidierung von Tochterunternehmen. Der Standard ersetzt damit die bisherigen Regelungen in DRS 4. Die Autoren verdeutlichen auf der Grundlage nachvollziehbarer Beispiele, dass die…

Seiten