Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Fachartikel

Veröffentlichungsjahr:
2003
Redaktionelle Anmerkungen:

Im vorgenannten Beitrag erläutern Kupke/Nestler die Bewertung von Beteiligungen und sonstigen Unternehmensanteilen für Zwecke der Werthaltigkeitsprüfung des Beteiligungsansatzes i. S. des IDW RS HFA 10, welcher die Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (IDW S 1)…

Veröffentlichungsjahr:
2003
Redaktionelle Anmerkungen:

Im vorgenannten Beitrag geht Singer der Frage nach, wann gesellschaftsvertragliche Abfindungsregelungen (noch) wirksam sind, bzw. unter welchen Umständen ein ausscheidender GmbH-Gesellschafter Anspruch auf eine höhere Abfindung hat. Schließlich hat ein Gesellschafter, der aus einer GmbH…

Veröffentlichungsjahr:
2003
Redaktionelle Anmerkungen:

Der Verfasser setzt sich kritisch mit dem Spruchverfahrensgsgesetz (SpruchG) auseinander, der zum Zeitpunkt der Analyse als Entwurf vorlag. Das Ziel des SpruchG ist, die Dauer von Spruchverfahren erheblich zu verkürzen. In den Worten des Verfassers setzt der Erfolg dieser Therapie

Veröffentlichungsjahr:
2003
Redaktionelle Anmerkungen:

In ihrer Stellungnahme verdeutlichen Hering/Olbrich zum einen, dass die sog. Methode der Stimmrechtsprämie nicht geeignet ist, um den Wert der Mehrstimmrechte abzuleiten. Zum anderen wird verdeutlicht, wie der in Rede stehende Wert stattdessen aus bewertungstheoretischer Sicht zu…

Veröffentlichungsjahr:
2002
Veröffentlichungsjahr:
2002
Veröffentlichungsjahr:
2000
Redaktionelle Anmerkungen:

Im Ausgangspunkt erläutert Henselmann, dass von wenigen wichtigen Ausnahmen abgesehen, der Restwert in der Unternehmensbewertung i.d.R. ein recht stiefmütterliches Dasein fristet. Danach werde der Restwert von vielen als „Kleinigkeit“ eingeschätzt:

  • Kleinigkeit zunächst im…

Seiten