Bewertung im Recht

Bewertung im Recht

Fachportal für Bilanz- und Gesellschaftsrechtliche Bewertungsfragen

Fachartikel

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Der Autor analysiert die Werteffekte, die sich aus einer Abschaffung des Abgeltungsteuersystems zugunsten einer progressive Einkommensteuer auf Kapitalerträge ergeben würde. Die Begründung für eine Reform der Besteuerung von Kapitaleinkünften lautet durch die gesamte Parteienlandschaft mehr oder…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:


Gemäß dem Grundsatz der Unbeachtlichkeit des (bilanziellen) Vorsichtsprinzips nach IDW S1 darf das handelsrechtliche Vorsichtsprinzip in der Unternehmensbewertung keine Berücksichtigung finden.Gemäß den weiteren Ausführungen des Autors
wirft der in Klammern gesetzte Einschub „(…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Nicht nur, aber auch und insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Niedrigzinsphase fordern die Autoren des vorgenannten Beitrag eine Rückbesinnung auf periodenspezifische Spot Rates. Denn gegenwärtig befürworetet das IDW die Anwendung eines Einheitsbasiszinssatzes, der gemäß nachfolgender…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Der Autor des vorgenannten Beitrags erläutert, dass bei rechtsgeprägten Bewertungsanlässen zunehmend die ökonomisch rationale Perspektive durch fragwürdige rechtliche Wertungen verdrängt werde, was insgesamt nicht ohne Folgen für die Funktionsfähigkeit bzw. den Funktionenschutz des Kapitalmarkts…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Dass in der Bewertungspraxis mehrheitlich ein Rückgriff auf eine Peer-Group zur Bestimmung der Kapitalkosten des Bewertungsobjekts erfolgt, verdeutlichen die Autoren im vorgenannten Beitrag. Insbesondere gehen die Urheber des Beitrages der Frage nach, wie mit den bestehenden Spielräumen bei der…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Die Autorin des vorgenannten Beitrags beschäftigt sich mit der Unternehmensbewertung in der Unternehmenskrise, die vor allem nicht primär durch externe, sondern interne Ereignisse ausgelöst sind und in einer Strategie, Erfolgs- und schließlich in einer Liquiditätskrise münden. Vor allem in…

Veröffentlichungsjahr:
2016
Redaktionelle Anmerkungen:

Im vorgenannten Beitrag kritisiert der Autor die aktuelle Goodwill-Praxis. Insbesondere wird eine Rückbesinnung auf die planmäßige Amortisation des Goodwill gefordert, denn - so die Argumentation des Urhebers des in Rede stehenden Beitrags - der im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen…

Seiten